Über uns

Child-Help steht sowohl für Solidarität mit Menschen, die Spina bifida und/oder Hydrocephalus haben, als auch für die Solidarität behinderter Menschen untereinander.


Child-Help basiert auf einer gemeinsamen Initiative mitfühlender Menschen aus Europa und ihren gleichberechtigten Partnern im Globalen Süden, die jeweils selbst direkt oder indirekt mit Spina Bifida konfrontiert wurden. Alle Beteiligten wissen sehr gut, wie schwierig es ist, Kinder mit angeborenen Fehlbildungen zu pflegen und ihnen ein unabhängiges und erfülltes Leben zu ermöglichen. Child-Help beteiligt sich aktiv an der IF-Plattform für internationale Solidarität im Kreise des IF, der Weltorganisation für Spina Bifida und Hydrocephalus (www.ifglobal.org).

IF ist enger Berater der Vereinten Nationen und arbeitet zusammen mit der WHO, Unicef, der FFI (flour fortification initiative – Initiative für Nahrungsanreicherung) und vielen anderen Verbänden. In Belgien ist Child-Help Gründer von PHOS (platform for handicap and developing cooperation – Plattform für die Zusammenarbeit im Bereich Behinderung und Entwicklung).

Child-Help bemüht sich speziell um Kinder in Ländern des Globalen Südens, die durch Spina bifida und Hydrocephalus beeinträchtigt sind. Wir ermöglichen Operationen, die unmittelbar nach der Geburt durchgeführt werden müssen. Der Rücken muss chirurgisch verschlossen werden. Falls sich bei einem Baby ein Hydrocephalus entwickelt, muss ein Shunt (ein medizinisches Schlauchsystem) eingesetzt werden, um die überschüssige Gehirnflüssigkeit abzuführen.

Um die Qualität der Pflegeleistungen und Schulungen zu gewährleisten, müssen sich alle beteiligten Personen regelmäßig untereinander austauschen und beraten – Kinder, Eltern, Selbsthilfeorganisationen, Pflegepersonal, Kinderärzte, Sanitäter und Chirurgen.

Wenn notwendig, liefert Child-Help das fehlende medizinische Zubehör und unterstützt die Elterngruppen in allen Projekten.

Child-Help findet kontinuierlich neue Partner; durch das ständige Wachstum unserer Organisation können wir mehr und mehr Kinder und Eltern ein Leben lang unterstützen.

Wenn Kinder mit Spina bifida und/oder Hydrocephalus rechtzeitig behandelt werden, können sie ein selbstständiges und erfülltes Leben mit sozialer Teilhabe führen – und auch am regulären Schulunterricht teilnehmen.

Child-Help hilft außerdem bei der Prävention von Spina bifida. Wir verteilen Folsäure-Tabletten an Mütter (und werdende Mütter) und leisten Lobby-Arbeit im Bereich Nahrungsanreicherung.

Child-Help steht sowohl für Solidarität mit Menschen, die an Spina bifida leiden als auch für die Solidarität dieser Menschen untereinander. Wir arbeiten in Deutschland eng mit der Arbeitsgemeinschaft Spina Bifida und Hydrocephalus e.V. (ASBH) zusammen.

Child-Help möchte auf die Not ihrer Partner in den Ländern des Globalen Südens und generell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen, vor allem denjenigen mit Spina bifida und Hydrocephalus und ihrer Pfleger, aufmerksam machen. In den Ländern, in denen Child-Help aktiv ist, möchten wir die Aufmerksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit auf die Menschen mit Behinderungen in den ärmsten Teilen der Welt lenken.