90 Teilnehmer treffen sich in Mombasa

21 November 2017

Child-Help und IF organisierten in Mombasa ihren zweijährig stattfindenden Afrika-Workshop. 90 Teilnehmer aus Nigeria, bis hin nach Sudan und selbst auch aus den Philippinen, teilten ihre Beobachtungen und ihr Wissen. Aus der langen Zusammenarbeit mit dem IF, unseren norwegischen, schwedischen und kanadischen Freunden, geht ein starkes, professionelles Netzwerk hervor. Zusammen beweisen wir, dass auch Kinder aus dem Süden mit Spina bifida und Hydrocephalus eine schöne Zukunft haben können. Es gibt ein afrikanisches Sprichwort, das besagt, dass wenn man ein Kind aufziehen möchte, man ein ganzes Dorf dazu benötigt. In Mombasa kam genau dieses Child-Help-Dorf zusammen. Die Leiter der nationalen Jugendgruppen zeigten, dass alles möglich ist. Sie sind das Ergebnis harter Arbeit vieler Menschen innerhalb unseres Netzwerkes. Nun nehmen diese jungen Leiter eine aktive Rolle in den Spina bifida Organisationen ihrer Länder ein.

Wie können Sie helfen?

Unterstützen Sie Child-Help und ermöglichen Sie Kindern mit Geburtsfehlern in Entwicklungsländern einen fairen Start!