Workshop zu Prävention und Pflege von Spina bifida

12 November 2018

Der Verband für Spina bifida im Sudan (SBFA) hat gemeinsam mit dem Verband Sudan Family Planning (SFPA) am 8. November 2018 einen erfolgreichen Workshop zu Prävention und Pflege von Spina bifida durchgeführt. Mehr als 20 Personen nahmen daran teil. Sie repräsentierten die Zivilgesellschaft, Führungskräfte aus den Gemeinden, Hebammen, Krankenschwestern, die Jugend, die Frauen-Union, Ärzte und die Polizei. Außerdem nahm der Präsident der Eritreischen Gemeinde im Sudan teil. 

Doktor Najla hielt den Hauptvortrag und beantwortete alle Fragen. Dabei wurden die folgenden Empfehlungen ausgesprochen:

  1. Kinder und ihre Familien unterstützen.
  2. Folsäure und ihre Wichtigkeit bekanntmachen.
  3. Das Bewusstsein über die Betreuung, die Rehabilitierung und die nötige psychologische Unterstützung schärfen.
  4. Die Rolle der Medien und die Notwendigkeit von gutem gedrucktem Informationsmaterial erkennen, um weite Teile der Bevölkerung über Präventionsmaßnahmen zu informieren.
  5. Die Informationskampagnen auf abgelegene Regionen Khartoums ausdehnen.
  6. Eine gute Datenbank und eine belastbare Statistik über Spina bifida und Hydrocephalus sind notwendig.
  7. 300 Hebammen schulen und so die Kampagne zur Prävention stärken.
  8. Partnerschaften zur Gemeindepolizei aufbauen, weil sie ein großes Gebiet abdeckt und versprochen hat, diese Aufgabe mitzutragen.
  9. Alle Kliniken, Praxen und Offices aller Akteure nutzen, um die Gemeinden zu schulen. Alle anwesenden Institutionen haben sich selbst dazu verpflichtet.

Wie können Sie helfen?

Unterstützen Sie Child-Help und ermöglichen Sie Kindern mit Geburtsfehler in Entwicklungsländern einen fairen Start!

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Erhalten Sie aktuelle Nachrichten zu Child-Help Projekten direkt in Ihr Postfach.

CHILD-HELP SOCIAL MEDIA