SHIP

SHIP steht für Spina bifida & Hydrocephalus Interdisziplinäres Programm. Ziel dieses Programms ist es, die Kommunikation zwischen den verschiedenen Partnern im Pflegebereich zu verbessern. Dies betrifft: das neurochirurgische Krankenhaus, das CBR Center, ambulante Kliniken, Elterngruppen und verschiedene Behörden. Die Pflege muss fachübergreifend erfolgen. Das heißt, dass nicht nur die medizinische Pflege des Kindes eine wichtige Rolle spielt, sondern auch die allgemeine Gesundheit sowie die familiäre und gesellschaftliche Situation. Themen wie HIV, Malaria, Inklusion, Bildung und Beschäftigung sind dabei von zentraler Bedeutung.

SHIP erleichtert die Zusammenarbeit zwischen allen Pflegeleistenden. Eltern und

Elterngruppen sind dabei besonders wichtig. SHIP soll ihnen bei ihrer wichtigen Aufgabe den Rücken stärken. Sie werden geschult, damit Sie ihre Kinder zu eigenständigen und mündigen Erwachsenen erziehen und übernehmen auch darüber hinaus verantwortungsvolle Aufgaben im Pflegebereich.

Jugendliche und Erwachsene mit Spina bifida und Hydrocephalus werden aktiv in die Elternarbeit einbezogen und sind wichtige Vorbilder für jüngere Kinder. Davon abgesehen haben sie auch ihre eigenen Gruppen.

Um die Kommunikation zwischen den Pflegekräften zu verbessern, haben wir einen SHIP-Pass entwickelt. Alle wichtigen Daten des Kindes und alle Eingriffe werden darin erfasst. Dieser Pass bleibt im Besitz der Eltern, bis das Kind ihn bei Volljährigkeit übernimmt.

Wie können Sie helfen?

Unterstützen Sie Child-Help und ermöglichen Sie Kindern mit Geburtsfehler in Entwicklungsländern einen fairen Start!

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Erhalten Sie aktuelle Nachrichten zu Child-Help Projekten direkt in Ihr Postfach.

CHILD-HELP SOCIAL MEDIA